1 | The Fabulous Home Of Ricci – Zuhause Bei Riccardo Simonetti

24. April 2018

Er ist ein unkonventioneller Paradiesvogel, der für seine schrillen Outfits und schrägen Auftritte eine immer größer werdende Schar an Fans und Followern gewinnt. Mit seinem Blog The Fabulous Life of Ricci, auf dem er unterhaltsam und ehrlich seine Träumereien und Erlebnisse dokumentiert, gehört Riccardo Simonetti mittlerweile zu den erfolgreichsten männlichen Bloggern Deutschlands. Dabei ist der „hoffnungslose Träumer“, wie er sich selbst bezeichnet, weit mehr als Blogger und Fantast: Autor, Model, Schauspieler, Moderator – und neuerdings auch hingebungsvoller Einrichtungs-Enthusiast. Gemeinsam mit KARE hat sich Riccardo in seinem Berliner Zuhause dem gewidmet, was er, wie er sagt, am liebsten tut: sich seine Traumwelt zurecht zu bauen. Ob dieser extravagante Lifestyle aus seinen eigenen vier Wänden eine schrille Gaga-Welt oder ein fantasievolles Traumschloss macht, das lest Ihr hier in unserer dreiteiligen Homestory. Zu Besuch bei Riccardo Simonetti.

Seine lange Lockenmähne schwingt er mit einer gekonnten Kopfbewegung zur Seite. Das goldene Outfit reflektiert das Schillern des Scheinwerferlichts. Im Hintergrund thront Hollywood als riesiger, hell erleuchteter Schriftzug über dem Raum. Willkommen in der fabelhaften Welt des Riccardo Simonetti. Dass er ein großer Träumer ist, sieht man sofort. Über seinen Couchtisch schreitet hinter einem Plateau aus David LaChapelle-Bildbänden eine Astronauten-Statue über ein Silbertablett, entlang an einer Miniatur-Version des Weltglobus. In der Welt zu hause, wohnhaft in Berlin. Hier hat sich der gebürtige Bad Reichenhaller jetzt seinem Traum vom Wohnen gewidmet. Ähnlich wie bei seinem extravaganten Kleidungsstil soll auch sein Zuhause die außergewöhnliche Persönlichkeit widerspiegeln, die ihn ausmacht: etwas schräg, etwas schrill. Farbenfroh und verrückt. Starlet und Identifikationsperson zugleich; glamourös und abgehoben auf der einen Seite, bodenständig und authentisch auf der anderen.

„Meine Outfits bestehen immer aus außergewöhnlichen Teilen“, sagt der 25-jährige, der lange Zeit in München gewohnt hat. „Das möchte ich auch auf meine Einrichtung übertragen.“ Dass er sich Möbel von KARE ausgesucht hat, um seine Berliner Wände zum Wohnraum seiner Persönlichkeit zu machen, liegt vor allem an deren unverkennbaren Charakter: „So wie meine Kleidung aussieht, sehen auch die Möbelstücke bei KARE aus: bunt, voller Fantasie, unangepasst, niemals langweilig und ein bisschen crazy.“ Wie ein Film-Set soll seine Wohnung am Ende wirken und jedes kleinste Eck soll darin zur Geltung kommen. Mit der Unterstützung unserer Innenarchitektin Flavia macht sich Riccardo an den Einrichtungsspaß. Um seinen Facettenreichtum zum Ausdruck zu bringen, begegnen sich bereits am Esstisch unebene Naturschönheit und geradliniger Stahl: Das massive Akazienholz erzeugt Ursprünglichkeit und natürliche Atmosphäre, während das Stahlgestell den Gegensatz moderner Formen kontrastiert. Bunte Retro-Stühle bringen den Bruch mit dem Konventionellen.

Ein cleanes Interior ganz in Schwarz-Weiß wäre ohnehin so gar nichts für ihn. “Ich finde so etwas schön, aber ich bin einfach eine zu chaotische Persönlichkeit. Und das soll sich auch in meinen Möbeln widerspiegeln!” Da fällt der Blick dann unweigerlich auf die Couch, deren Grau man in der Farbwelt eines fröhlichen Chaoten zunächst am wenigsten erwartet, die mit ihrem raumeinnehmenden Loft-Charakter dann aber doch mit genau der richtige Portion Exzentrik den Wohnraum für sich einnimmt. Mit moderner Eleganz, sanft gebettet auf einen farbreichen, weichen Teppich, der das Retro-Design der Stühle im Essbereich aufgreift, feiert der runde Couchtisch mit goldenem Gestell aus Edelstahl seinen glamourösen Auftritt, den uns der Hollywood-Schriftzug an der Wand bereits zu Beginn versprochen hat und hier seine Vollendung findet. Wir lassen das Bild noch etwas auf uns wirken und wenden uns schließlich, gespannt und fast schon ein bisschen verträumt, den nächsten Einrichtungsergebnissen unseres Wohn-Fantasten zu, die schon um die nächste Ecke auf uns lauern. Wie diese aussehen, erfahrt ihr nächste Woche hier – in unserem Teil Zwei der fabelhaften (Wohn-)Welt des Riccardo Simonetti.


SHOP THE LOOK